Kontakt

Für Fragen und Informationen:
info@dualermasterinformatik.de

mehr →

Karrieretag am 22.09.2022

Veröffentlicht: 11. Januar 2022

Am 22. September kannst du von 10 bis 17 Uhr das Team des DMI auf dem Karrieretag im BLG-Forum treffen.

Beim Bremer Karrieretag in der Energieleitzentrale / BLG-Forum freut sich das Team des Dualen Masterprogramm Informatik Bremen auf euch und eure Fragen. Ihr könnt euch in Ruhe über Einstiegsmöglichkeiten informieren, unsere Praxispartner kennenlernen und sämtliche Fragen zum Studieren in Bremen stellen.

Daneben bietet der Veranstalter allen Besucher*innen spannende kostenlose Services an. Dazu gehören ein CV- und Bewerbungsmappencheck durch erfahrene Profis, Bewerbungsfotoshootings, Coachings durch erfahrene Spezialist*innen sowie zahlreiche Vorträge rund um die Themen Bewerbung, Job & Karriere.

Sobald die Anmeldung möglich ist, werden wir den Link an dieser Stelle veröffentlichen.

Begrüßungs- und Absolventenfeier 2021 nimmt künftige DSI- und DMI-Studierende in den Blick

Veröffentlicht: 16. November 2021

Herzlich Willkommen und Auf Wiedersehen: Am 22. Oktober 2021 wurden die Absolvent*innen des Dualen Studiengangs Informatik (DSI) und des Dualen Masterprogramms Informatik (DMI) im Olbers Saal im Haus der Wissenschaft feierlich verabschiedet. Gleichzeitig wurden die neuen Studierenden begrüßt und das Studierendenteam des Vereins, das in den vergangenen Monaten ein Marketingkonzept für das DMI entwickelt hat, präsentierte seine Ergebnisse.

Lara Clemens, Katharina Walter und Laura Gerdes studieren im 7. Semester BWL an der Uni Bremen. Sie haben gemeinsam mit ihrem Kommilitonen Finn Poit im Zuge von “future concepts bremen” ein Marketingkonzept für das DMI entwickelt und erste Maßnahmen umgesetzt. “Es war sehr spannend, unsere Arbeit live und nicht nur digital zu präsentieren. Das ist ein ganz anderes Gefühl und viel angenehmer”, sagt Laura Gerdes. “Wir haben ja auch mit vielen Studierenden online Interviews geführt und es hat Spaß gemacht, sie nun auch persönlich zu kennen zu lernen.”

Premiere für den DMI-Imagefilm

Die vier Studierenden haben unter anderem einen Instagram-Kanal für das DSI und DMI eingerichtet, den sie zwei Mal wöchentlich mit neuen Posts versorgen. Außerdem haben sie in Zusammenarbeit mit bremen digitalmedia Mitglied manymanymotion einen Imagefilm produziert, der bei der Feier seine Premiere hatte. “Für den Film haben wir etwas mit dem Klischee des Nerds gespielt”, sagt Katharina Walter. “Daraus ist ein eher lustiger Film geworden, der aber gleichzeitig die Vorteile des DMI klar benennt.”

Noch bis Dezember arbeitet das Projektteam daran, den Instagram-Kanal zu bespielen und auch die Website der Studiengänge zu optimieren. “Wir haben den Seitenaufbau etwas verändert und die Texte überarbeitet”, sagt Lara Clemens, “Jetzt sollen noch weitere Interviews eingefügt werden und natürlich auch unser Film.”

Studierendenzahlen sollen weiter steigen

Wie gut das Marketingkonzept ankommt, wird sich vielleicht schon bei der nächsten Begrüßungs- und Absolventenfeier im kommenden Jahr zeigen. “Das DMI ist deutlich jünger als das DSI und hängt unseren Wunschzahlen leider nach wie vor noch hinterher. Aber wir sind bester Dinge, dass sich das bald ändern wird”, sagte Geschäftsstellenleitung Eva Koball im Namen des Fördervereins bremen digitalmedia in ihrer Begrüßungsrede.

Das DSI ist vor mehr als zehn Jahren aus einem Förderprojekt der Hochschule Bremen und der Universität Bremen entstanden. Die am DSI beteiligten Unternehmen haben 2009 den Förderverein bremen digitalmedia gegründet, der neben Uni und Hochschule die Interessen der Praxispartner in der DSI-Agentur vertritt. 2013 wurden mit dem Aufbau des DMI begonnen. 

In diesem Jahr haben 35 Studierende mit dem DSI angefangen und 33 Studierenden haben ihren Bachlor-Abschluss gemacht. Mit dem DMI haben drei Studierende begonnen und 5 haben erfolgreich ihre Masterarbeit geschrieben. Ein Großteil der Absolventen war zur Feier im Haus der Wissenschaft erschienen, um sich vor rund 100 Gästen ihr Abschlusszeugnis persönlich abzuholen. Neben weiteren Grußworten von Hochschule Bremen, Uni Bremen sowie DSI- und DMI-Absolventen sorgte die amerikanische Singer-Songwriterin Ellen Atwood für die musikalische Unterhaltung.

Hier kommt ihr zu den Fotos des Abends (fotografiert von Thomas Hellmann).

DSI Begrüßungs- und Absolventenfeier 2019

Veröffentlicht: 3. September 2019

Am 20. September fand im Haus der Wissenschaft die diesjährige DSI und DMI Begrüßungs- und Absolventenfeier statt. “Es gibt viel zu bewegen”, sagt Christoph Ranze, Geschäftsführer der encoway GmbH und 2. Vorsitzender des Fördervereins bremen digitalmedia und verabschiedet damit die Absolvent*innen, die das DSI zum Wintersemester 2014 begonnen hatten. Gleichzeitig begrüßt Ranze die 46 neuen dualen Studierenden die in diesem Jahr ins Studium starten.  

Rund 100 Gäste waren der Einladung des Fördervereins gefolgt und feierten gemeinsam mit den Studierenden. Für die musikalische Untermalung des Abends sorgte die Band “Twelve days”.  Lutz Zegartowski, Vorsitzender der DSI Beirats, führte durch den Abend und schwelgte dabei in Erinnerungen: “Vor knapp 14 Jahren begann das Ausbildungsprogramm DSI mit gerade einmal einer handvoll Unternehmen und zehn Studierenden. Heute sind es über 30 Unternehmen und jedes Jahr steigen immer mehr hervorragend ausgebildete Fachkräfte in den Arbeitsmarkt ein.”

Und auch Richard Sethmann, Professor des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der Hochschule Bremen, ist überzeugt vom DSI: “Ihr Erstsemester – aus meiner Sicht habt ihr die richtige Entscheidung getroffen.” Nach feierlicher Übergabe der Bachelor- und Masterurkunden klang der Abend bei Sekt und Häppchen aus.

Hier kommt ihr zu den Fotos des Abends (fotografiert von Steven Keller).

Informatikstudium mit Jobgarantie!

Veröffentlicht: 21. November 2018

Es war ein feierlicher Abend mit Anfang und Abschied zugleich: Am Freitag, 28. September 2018, wurden die Absolvent*innen des Dualen Studiengangs Informatik (DSI) und des Dualen Masterprogramms Informatik (DMI) verabschiedet, gleichzeitig wurden die neuen Studierenden begrüßt. Die rund 30 Absolvent*innen und etwa 50 neuen Studierenden machten vor allem eins deutlich: Das Duale Studium Informatik in Bremen wird immer beliebter und hat sich zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt.

Im Haus der Wissenschaft begrüßte Carsten Singh Dev, stellvertretender Beiratssprecher des Fördervereins bremen digitalmedia, die Gäste und betonte, wie sehr sich das duale Studienangebot von anderen abhebe: “Meistens bedeutet ein duales Studium, dass man während des Studiums Praxiserfahrungen in einem Unternehmen sammelt. Beim Dualen Studiengang Informatik in Bremen absolvieren die Teilnehmer parallel eine Ausbildung zum Fachinformatiker mit Berufsschule und Prüfung vor der Handelskammer”, sagt SingDev. “Das macht unser Studienangebot so einzigartig und ist immer häufiger ein Grund, nach Bremen zu kommen.”

Die Absolvent*innen, die an diesem Abend ihre Urkunden von Vertreter*innen aus Hochschule, Universität und den beteiligten Unternehmen überreicht bekamen, schienen jedenfalls die richtige Wahl getroffen zu haben. DSI-Absolvent Felix Pusch, der seine Ausbildung bei Airbus Operation gemacht hat, berichtete launig aus den vergangenen vier Jahren: “Ob Mathe-Vorkurs oder Berufsschule am Dienstagnachmittag – wir hatten viel Spaß, auch wenn es manchmal anstrengend war. Die vier Jahre sind schnell vorbeigegangen, aber wir haben auch viel gelernt und mitgenommen.” DMI-Absolventin Anika Bracht gab den neuen Erstsemestern noch ein paar Tipps mit auf den Weg: “Wenn ihr die Chance zu einem Auslandssemester habt, nutzt sie. Sucht Euch Lerngruppen und unterstützt Euch gegenseitig. Und wenn Ihr Projektberichte schreibt, fangt frühzeitig an.”

Noch vor vier Jahren zählte das DSI 13 Studierende im ersten Semester. Inzwischen sind es jedes Mal weit mehr als 40. Sie studieren an der Hochschule oder an der Universität, schließen mit einem Unternehmen einen Ausbildungsvertrag ab und gehen an der Europaschule Schulzentrum Utbremen in die Berufsschule. Professor Richard Sethmann von der Hochschule, Emese Stauke von der Universität und Hannes Ischebeck, Abteilungsleiter Naturwissenschaften/Technik und Informatik an der Europaschule, betonten in ihren Ansprachen denn auch, wie fundiert eine duale Ausbildung in einem dualen Studium sei und dass auch das drauf folgende Masterprogramm DMI mit seinen drei Säulen Studium, Unternehmen und Profilbereich ideal auf das Berufsleben vorbereite. Allein schon die enge Anbindung an ein Unternehmen sichere den Job in den meisten Fällen bereits vor dem Studienabschluss.

DSI und DMI werden an Universität und Hochschule Bremen angeboten. Zentrale Schnittstelle für alle Akteure ist der Förderverein bremen digitalmedia, der auch die Finanzierung sichert. Das DSI wurde 2005 von Bremer Unternehmen, Hochschule und Uni gegründet, um mehr dringend benötigte Fachkräfte auszubilden. Ein Konzept, das sich bewährt.

Hier kommt ihr zu den Fotos des Abends.

Duales Masterprogramm Informatik verabschiedet ersten Absolventen

Veröffentlicht: 6. Oktober 2014

Um mehr Fachkräfte zu gewinnen, haben sich Bremer Unternehmen und Hochschulen 2005 zusammengeschlossen und das Duale Studium Informatik (DSI) gegründet. Auf Basis des Erfolgs wurde ein weiteres Projekt realisiert, die Konzeption eines Dualen Masterprogramms Informatik.

Bei der Verabschiedung der diesjährigen Absolventinnen und Absolventen des Dualen Studiums Informatik im Bremer Haus der Wissenschaft konnte nun erstmals auch ein Absolvent des Masterprogramms seine Urkunde entgegennehmen.

Mit dem Dualen Studium Informatik haben die teilnehmenden Unternehmen gute Erfahrungen gemacht. Mittlerweile gibt es jedes Jahr 30 neue Studierende. Nach einer dreijährigen Anschubfinanzierung des Modellprojekts mit Fördermitteln des Bundes trägt sich die Organisation rund um das duale Studium selbst.

Als Träger agiert ein Förderverein, den der Branchenverband bremen digitalmedia 2009 gegründet hat. Er wickelt als neutrale Stelle die finanzielle Seite ab. Beteiligte Bildungseinrichtungen für das Duale Masterprogramm Informatik sind die Universität Bremen und die Hochschule Bremen. Für das Duale Studium Informatik kommt das Schulzentrum Utbremen (Berufsschule) als Akteur hinzu.

Zurzeit suchen Ausbildungsbetriebe wieder Bewerber*innen für das kommende Jahr, auch neue Unternehmen werden aufgenommen. Interessant sind die DSI-ler*innen nach Angaben der Initiatoren sowohl für kleine als auch größere Betriebe.

Architektur für Softwareentwickler*innen

Veröffentlicht: 12. September 2022

Inhalt

Zu der Softwareentwicklung gehört das Thema Architektur. Optimal ist es, wenn eine Person aus einem Team die Rolle des/der Architekt*in erfüllen kann. Aber hört an dieser Stelle die Verantwortlichkeit der Entwickler*innen auf? Was sind die Verantwortlichkeiten einer Person in der Softwareentwicklung in Bezug zur Architektur? Und was macht Architektur überhaupt aus?

Wir gehen an zwei Tagen das Thema Architektur an und werden anhand kleinerer Vorträge und einigen Übungen lernen, was es mit der Architektur auf sich hat und wie wir unser gelerntes Wissen als Software-Entwickler*innen anwenden können. 

Inhalt des Profilkurses:

  • Was ist Architektur?
  • Die Aufgaben/Verantwortlichkeiten eines/r Software Architekt*in
  • Die Aufgaben/Verantwortlichkeiten eines/r Software Entwickler*in bei der Architektur
  • Entwurfsmuster
  • Kommunikation und Dokumentation der Architektur
  • Arc42
  • Verschiedene Architekturtypen:
    • Schichtenmodell
    • Monolith
    • Modulith
    • Onion
    • Hexagonal
    • Clean
    • Microservice
  • Domain Driven Design
  • Bewältigung von Legacy Code

Termin

Fr. 25.11.2022, 09:00 bis 17:00 Uhr und Sa. 26.11.2022, 10:00 bis 17:00 Uhr

Ort

HEC GmbH, Konsul-Smidt-Straße 20, 28217 Bremen (Wechsel ins Digitale möglich)

Preis

Der Kurs ist für die gemeldeten DMI-ler*innen kostenfrei.

Anmeldung

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich und bis zum 15. Oktober 2022 möglich. Bitte sendet diese via E-Mail an info@bremen-digitalmedia.de.

Dozent

Rico Saßen ist Software Entwickler und Berater der HEC GmbH. Er ist Vortragender und Mitgestalter diverser Weiterbildungsthemen. In seiner Freizeit beschäftigt er sich viel mit neuen Methoden und Technologien der IT-Branche. Er selbst bezeichnet sich als Clean Code Developer, sein Motto: “Für mich ist ein guter Quellcode einer, den auch meine Mutter verstehen kann.”

Kontakt

Fragen rund um die Organisation beantwortet euch der Förderverein bremen digitalmedia, 0421 – 16 10 0535

(Selbst-)Führung in Krisenzeiten – Wie kann ich Konflikte (im Team) gut lösen?

Veröffentlicht:

Inhalt

Die aktuelle und vor allem zukünftige Arbeitswelt – ob remote, hybrid oder in Präsenz – erfordert von allen Beteiligten besondere Kompetenzen in der Kommunikation und im Umgang mit Konflikten. In diesem Workshop lernt ihr einfache Kommunikationstools kennen, die das (Arbeits-) leben einfacher machen und die ihr direkt im Alltag anwenden könnt. Mit konkreten Fallbeispielen von euch erarbeiten wir in eine vertraulich-humorvollen Rahmen gemeinsam neue Lösungswege für Konflikte und Krisen.  

Nach dem Workshop habt ihr einen Werkzeugkasten mit praktikablen Tools an der Hand, die euch im Arbeitsalltag helfen und euch zugleich gut auf eine Rolle als Führungskraft und für die Arbeit in diversen Teams vorbereiten.

Was ihr u.a. danach könnt:

  • (Selbst-)Führung
  • 4-Wege effektiver Kommunikation
  • Feedback geben / nehmen
  • Perspektivwechsel
  • Aktives Zuhören
  • Bedürfnisorientierte Kommunikation
  • Grundlagen der Mediation

Termin

Freitag, 11.11. 2022, 10:00 bis 15:00 Uhr & Freitag 09.12.2022, 10:00 bis 15:00 Uhr, dazwischen Praxisphase

Ort

Ludewig.Team, Geisbergstraße 16, 28211 Bremen (Präsenz geplant / digital möglich)

Preis

Der Kurs ist für die gemeldeten DMI-ler*innen kostenfrei.

Anmeldung

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich und bis zum 30. September 2022 möglich. Bitte sendet diese via E-Mail an info@bremen-digitalmedia.de.

Dozentin

Dr. Ann Kristin Haverich ist freie Trainerin und Coach. Sie arbeitet unter anderem mit ludewig.team zusammen und gibt Workshops zu Themen wie (Selbst-)Führung, Umgang mit Konflikten und beruflicher (Neu-)Orientierung mit Studierenden, Promovierenden und Post-Docs. Sie arbeitet praxisnah und an den Fällen der Teilnehmenden orientiert.

Kontakt

Fragen rund um die Organisation beantwortet euch der Förderverein bremen digitalmedia, 0421 – 16 10 0535

IREB – RE@Agile Primer

Veröffentlicht: 16. März 2022

Inhalt

Die Inhalte des Kurses orientieren sich am Lehrplan und Studienleitfaden für den RE@Agile Primer, der hier (PDF) heruntergeladen werden kann. Der Studienleitfaden sollte – genauso wie das RE@Agile-Glossar (PDF) – von euch vor der anschließenden etwaigen Zertifizierungsprüfung einmal durchgearbeitet werden, da die Inhalt in der Prüfung abgefragt werden.

Folgende Themenblöcke werden im Kurs behandelt:

  • Einführung agile Methoden
  • Motivation für die Verwendung von agilen Methoden
  • Requirements Engineering im agilen Kontext
  • Techniken des agilen Requirements Engineering
  • Requirements Artefakte
  • Agiles Requirements Engineering in der Organisation

Termin

Fr. 29.04.2022 und Sa. 30.04.2022 jeweils von 09:00 (Fr.) bzw. 10:00 (Sa.) – 17:00 Uhr

Ort

wird noch bekannt gegeben

Preis

Der Kurs ist für die gemeldeten DMI-ler*innen kostenfrei.

Anmeldung

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich und bis zum 31. März 2022 möglich. Bitte sendet diese via E-Mail an info@bremen-digitalmedia.de.

Dozentin

Kathrin Herrmann (www.kathrin-herrmann.net) ist seit über 15 Jahren als Requirements Engineer / Business Analystin, Scrum Master, Product Owner, Software Entwicklerin und Projektmanagerin in Softwareprojekten tätig. Sie hat u.a. Branchenerfahrung in den Bereichen Raumfahrt, militärische Projekte, Handel und E-Commerce, Augenoptik, Ver- und Entsorgungswirtschaft, Wohnungswirtschaft, Logistik, Softwarevertrieb und Call-Center. Ihre Begeisterung für agiles Arbeiten hat sie 2012 entdeckt und seitdem lassen sie Themen wie Scrum und Kanban nicht mehr los. Sie fasziniert es hierbei, nicht nur die reine Methodenkompetenz zu vermitteln, sondern auch das entsprechende Mindset zu unterstützen. Die Frage, wie ein erfolgreicher und nachhaltiger Change hin zur Agilität gelingen kann, treibt sie dabei um.

Zertifizierung

Die anschließende Zertifizierung findet unabhängig vom Profilkurs statt, ist freiwillig und erfolgt über einen Onlinetest. Die Gebühren sind nicht im Rahmen des Kurses abgedeckt und müssen von euren Unternehmen getragen werden. Der Link zur Zertifizierungsseite für den IREB CPRE RE@Agile Primer beim IREB ist https://www.ireb.org/en/exams/re-agile/.

Kontakt

Fragen rund um die Organisation beantwortet euch der Förderverein bremen digitalmedia, 0421 – 16 10 0535

Die Gesellschaft der Daten: Ethische und soziale Herausforderungen einer datafizierten Gesellschaft

Veröffentlicht: 12. September 2021

Inhalt

Zunehmend werden über alle Aspekte unseres sozialen Lebens Daten erhoben, gezielt oder als Nebenprodukte sozio-technischer Interaktionen. Anhand von Fallbeispielen analysiert ihr, wie digitale System mehr Teilhabe und Partizipation ermöglichen, gleichzeitig aber auch zu höherer Überwachung und Kontrolle führen können. Uns interessiert das Diskriminierungspotential von Künstlicher Intelligenz und wir diskutieren, wie dadurch bestehende soziale Ungleichheiten verstärkt oder neue hervorgebracht werden können. Schließlich reflektieren wir über die Rolle und gesellschaftliche Verantwortung von denjenigen, die digitale Systeme gestalten.

Termin

Sa. 13.11.2021 und Sa. 27.11.2021 jeweils von 10:00 – 17:00 Uhr

Ort

Klub Dialog, Alte Schnapsfabrik, Am Deich 86, 28199 Bremen

Preis

Der Kurs ist für die gemeldeten DMI-ler*innen kostenfrei.

Anmeldung

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich und bis zum 29. Oktober 2021 möglich. Bitte sendet diese via E-Mail an info@bremen-digitalmedia.de.

Dozentin

Dr. Juliane Jarke ist Senior Researcher am Institut für Informationsmanagement Bremen (ifib) an der Universität Bremen. Sie studierte Informatik und Philosophie an der Universität Hamburg sowie IT, Management and Organisational Change an der Lancaster University. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit der digitalen Transformation des öffentlichen Sektors und in der Bildung.

Kontakt

Fragen rund um die Organisation beantwortet euch der Förderverein bremen digitalmedia, 0421 – 16 10 0535

Informationssicherheit

Veröffentlicht: 17. Mai 2021

Inhalt

Die Informationssicherheit stellt mit der zunehmenden Digitalisierung der Arbeitswelt einen wachsenden Faktor der Prozessplanung im Unternehmen dar, dem sich kaum noch ein*e Unternehmensangehörige*r entziehen kann.  Dabei handelt es sich oftmals um gesetzliche Verpflichtungen, deren Einhaltung nicht selten die Voraussetzung für einen rechtlich zulässigen Systembetrieb darstellt. Für die Beurteilung der bspw. vorgegebenen organisatorischen und technischen Maßnahmen bzw. die Umsetzung eines Informationssicherheitssystems fehlen den Betroffenen aber häufig die notwendigen Grundkenntnisse. Im Seminar werden daher neben den  wesentlichen rechtlichen Zusammenhängen, die notwendigen Grundlagen der Informationssicherheit vermittelt. Das Seminar schließt mit einem Teilnahmenachweis der datenschutz nord Akademie ab.

Inhalte:

  • Rechtliche Vorgaben zur Umsetzung von IT-Sicherheit und deren Bedeutung für Unternehmen
  • Voraussetzungen der IT-Sicherheit im Datenschutz
  • Grundverständnis einer Risikoanalyse
  • Grundlagen der Informationssicherheit
  • Organisation der Informationssicherheit
  • Bedrohungen und Gefahrenpotenziale
  • Sicherheitsmaßnahmen im Überblick
  • Umsetzungsstand beurteilen können
  • Grundverständnis Firewalls, Sicherheitsgateways, IDS (IPS)

Termin

Fr. 17.09.2021 und Fr. 24.09.2021 jeweils von 13:30 – 17:00 Uhr; Sa. 25.09.2021 von 10. – 17:00 Uhr

Ort

voraussichtlich online

Preis

Der Kurs ist für die gemeldeten DMI-ler*innen kostenfrei.

Anmeldung

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich und bis zum 20. August 2021 möglich. Bitte sendet diese via E-Mail an foerderverein@bremen-digitalmedia.de.

Dozent*innen

Dr. Britta Alexandra Mester, Leiterin Akademie und Justiziarin datenschutz nord, Rechtsanwältin: Mitherausgeberin der Fachzeitschrift und Moderatorin der Konferenz Datenschutz und Datensicherheit (DuD); langjährige interne und externe Datenschutzbeauftragte, Zertifikat des NdsLDSB; Lehrbeauftragte des C3L (Bildungsrecht) sowie langjährige Lehrkraft der BBS Wechloy u. Mitarbeiterin und Lehrende des Lehrstuhls Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht sowie Rechtsinformatik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg; Promotion im Datenschutz, dafür Wissenschaftspreis der GDD; Veranstalterin und Dozentin von IHK-Schulungen und Datenschutzsprechtagen; Gutachterin datenschutzrechtlicher Abschlussarbeiten; Mitautorin des DSGVO/BDSG-Kommentar Taeger/Gabel; Autorin von Fachbeiträgen/Lehrbüchern; Seminardozentin u. a. zu datenschutz-, arbeits-, urheber-, wettbewerbs-; betriebsverfassungs- und bildungsrechtlichen Themen sowie eLearning bzw. Erarbeitung von Inhalten für eLearning-Angeboten zum Datenschutz und Informationssicherheit; Trainerin im Sport von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Thomas Wennemann absolvierte seine Ausbildung zum Fachinformatiker in der Fachrichtung Systemintegration an der Universität Bremen und studierte Wirtschaftsrecht an der FOM Hochschule für Oekonimie und Management. Er verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung als Informationssicherheits- und Datenschutzbeauftragter sowie in der IT-Systemadministration und im IT-Projektmanagement. Herr Wennemann erwarb während seiner bisherigen fachlichen Tätigkeiten unter anderem die Qualifikationen als geprüfter Datenschutzbeauftragter und -auditor (TÜV), IT-Sicherheitsbeauftragter (SGS-TÜV), Compliance Manager (SGS TÜV SAAR), BSI IT-Grundschutz-Praktiker und zusätzliche Prüfverfahrenskompetenz nach §8a BSIG. Bei der datenschutz nord GmbH ist er Senior Berater und Teamleiter für den Bereich Informationssicherheit.
Seine Beratungsschwerpunkte sind Einführung, Betrieb und interne Auditierung von Informationssicherheits-Managementsystemen (ISMS) nach ISO/IEC 27001, TISAX und dem IT-Sicherheitskatalog gem. §11 EnWG, die Tätigkeit als externer Informationssicherheitsbeauftragter und die Beratung zu technischen und organisatorische Maßnahmen zur Sicherheit der Verarbeitung gem. DSGVO. Unter anderem berät er Kunden in der öffentlichen Verwaltung, im Gesundheitswesen, Handel, Automobil- und Energiesektor.

Kontakt

Fragen rund um die Organisation beantwortet euch der Förderverein bremen digitalmedia, 0421 – 16 10 0535