Kontakt

Für Fragen und Informationen:
info@dualermasterinformatik.de

mehr →

Informationssicherheit

Veröffentlicht: 17. Mai 2021

Inhalt

Die Informationssicherheit stellt mit der zunehmenden Digitalisierung der Arbeitswelt einen wachsenden Faktor der Prozessplanung im Unternehmen dar, dem sich kaum noch ein*e Unternehmensangehörige*r entziehen kann.  Dabei handelt es sich oftmals um gesetzliche Verpflichtungen, deren Einhaltung nicht selten die Voraussetzung für einen rechtlich zulässigen Systembetrieb darstellt. Für die Beurteilung der bspw. vorgegebenen organisatorischen und technischen Maßnahmen bzw. die Umsetzung eines Informationssicherheitssystems fehlen den Betroffenen aber häufig die notwendigen Grundkenntnisse. Im Seminar werden daher neben den  wesentlichen rechtlichen Zusammenhängen, die notwendigen Grundlagen der Informationssicherheit vermittelt. Das Seminar schließt mit einem Teilnahmenachweis der datenschutz nord Akademie ab.

Inhalte:

  • Rechtliche Vorgaben zur Umsetzung von IT-Sicherheit und deren Bedeutung für Unternehmen
  • Voraussetzungen der IT-Sicherheit im Datenschutz
  • Grundverständnis einer Risikoanalyse
  • Grundlagen der Informationssicherheit
  • Organisation der Informationssicherheit
  • Bedrohungen und Gefahrenpotenziale
  • Sicherheitsmaßnahmen im Überblick
  • Umsetzungsstand beurteilen können
  • Grundverständnis Firewalls, Sicherheitsgateways, IDS (IPS)

Termin

Fr. 17.09.2021 und Fr. 24.09.2021 jeweils von 13:30 – 17:00 Uhr; Sa. 24.09.2021 von 10. – 17:00 Uhr

Ort

voraussichtlich online

Preis

Der Kurs ist für die gemeldeten DMI-ler*innen kostenfrei.

Anmeldung

Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich und bis zum 20. August 2021 möglich. Bitte sendet diese via E-Mail an foerderverein@bremen-digitalmedia.de.

Dozent*innen

Dr. Britta Alexandra Mester, Leiterin Akademie und Justiziarin datenschutz nord, Rechtsanwältin: Mitherausgeberin der Fachzeitschrift und Moderatorin der Konferenz Datenschutz und Datensicherheit (DuD); langjährige interne und externe Datenschutzbeauftragte, Zertifikat des NdsLDSB; Lehrbeauftragte des C3L (Bildungsrecht) sowie langjährige Lehrkraft der BBS Wechloy u. Mitarbeiterin und Lehrende des Lehrstuhls Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht sowie Rechtsinformatik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg; Promotion im Datenschutz, dafür Wissenschaftspreis der GDD; Veranstalterin und Dozentin von IHK-Schulungen und Datenschutzsprechtagen; Gutachterin datenschutzrechtlicher Abschlussarbeiten; Mitautorin des DSGVO/BDSG-Kommentar Taeger/Gabel; Autorin von Fachbeiträgen/Lehrbüchern; Seminardozentin u. a. zu datenschutz-, arbeits-, urheber-, wettbewerbs-; betriebsverfassungs- und bildungsrechtlichen Themen sowie eLearning bzw. Erarbeitung von Inhalten für eLearning-Angeboten zum Datenschutz und Informationssicherheit; Trainerin im Sport von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Thomas Wennemann absolvierte seine Ausbildung zum Fachinformatiker in der Fachrichtung Systemintegration an der Universität Bremen und studierte Wirtschaftsrecht an der FOM Hochschule für Oekonimie und Management. Er verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung als Informationssicherheits- und Datenschutzbeauftragter sowie in der IT-Systemadministration und im IT-Projektmanagement. Herr Wennemann erwarb während seiner bisherigen fachlichen Tätigkeiten unter anderem die Qualifikationen als geprüfter Datenschutzbeauftragter und -auditor (TÜV), IT-Sicherheitsbeauftragter (SGS-TÜV), Compliance Manager (SGS TÜV SAAR), BSI IT-Grundschutz-Praktiker und zusätzliche Prüfverfahrenskompetenz nach §8a BSIG. Bei der datenschutz nord GmbH ist er Senior Berater und Teamleiter für den Bereich Informationssicherheit.
Seine Beratungsschwerpunkte sind Einführung, Betrieb und interne Auditierung von Informationssicherheits-Managementsystemen (ISMS) nach ISO/IEC 27001, TISAX und dem IT-Sicherheitskatalog gem. §11 EnWG, die Tätigkeit als externer Informationssicherheitsbeauftragter und die Beratung zu technischen und organisatorische Maßnahmen zur Sicherheit der Verarbeitung gem. DSGVO. Unter anderem berät er Kunden in der öffentlichen Verwaltung, im Gesundheitswesen, Handel, Automobil- und Energiesektor.

Kontakt

Fragen rund um die Organisation beantwortet euch der Förderverein bremen digitalmedia, 0421 – 16 10 0535